SA 26. OKTOBER 2013

Babak Rafati

BABAK RAFATI

LESUNG AUS SEINEM BUCH

ICH PFEIFE AUF DEN TOD! WIE MICH DER FUSSBALL FAST DAS LEBEN KOSTETE


Einlass 19 Uhr / Beginn 20 Uhr / Kartenpreis: 16 Euro


Die Moderation übernimmt Christian Müller, MDR Thüringen Journal

„Jeder darf einen Fehler machen – nur Du nicht, Babak.“ Babak Rafati war FIFA und DFB-Schiedsrichter – bis zum 19. November 2011, als er sich unmittelbar vor dem Spiel 1. FC Köln gegen 1. FSV Mainz 05 das Leben nehmen wollte. In seiner schonungslosen Beschreibung gibt er zum ersten Mal Antworten, die alle Menschen betreffen, die unter extremen Leistungsdruck, Mobbing und Erschöpfung leiden. Es ist nicht nur eine schonungslose Abrechnung mit sich selbst und den menschenverachtenden Mechanismen im deutschen Fußball, sondern auch Protokoll einer mentalen Heilung, das vielen Menschen Mut machen kann. 

BIOGRAFISCHES

Babak Rafati wurde 1970 in Hannover geboren. Als Sohn persischer Eltern wuchs er teilweise in Deutschland und im Iran auf. Nach einer Lehre als Bankkaufmann war Babak Rafati seit 1997 DFB-Schiedsrichter. Im Jahr 2000 leitete er sein erstes Spiel in der Zweiten Bundesliga, ab 2005 auch Spiele der Ersten Fußball-Bundesliga. Von 2008 bis 2011 war er außerdem als FIFA-Schiedsrichter tätig und somit auch international im Einsatz. Rafati pfiff insgesamt 84 Bundesligaspiele und 102 Zweitligapartien. Heute lebt er in Hannover.


Zurück