MO 04. DEZEMBER 2017

DÉSIRÉE NICK

Lesung

„Säger und Rammler und andere Begegnungen mit der Männerwelt“


Einlass 19 Uhr / Beginn 20 Uhr / Kartenpreis 24,50 Euro

Kommt eine Blondine in die Autowerkstatt -Désirée Nick wagt sich in die Domänen der Männer

Der wahre Dschungel des Lebens ist da, wo Männer noch Männer sein dürfen: in Baumärkten und Autohäusern, auf der Jagd und dem Amt – lauter Orte, wo sie sich überlegen fühlen, erst recht einer Blondine gegenüber. Doch Désirée Nick macht ihnen einen Strich durch die Rechnung: Charmant und bissig, kess und liebevoll setzt sich die Großstadtlady in den vermeintlichen Domänen der Männer durch. Denn auf viele Mannsbilder ist die moderne Frau nicht mehr angewiesen. Aber will sie deshalb auf den wahren Kerl im Leben gleich ganz verzichten? Nein! Sie muss sich nur gegen ihn behaupten!

Gnadenlos frech und umwerfend komisch gibt „La Nick“ Episoden aus dem Schaukasten des Lebens zum Besten. Geradeaus, zielgenau – und voll auf die Zwölf!

 

Weitere Informationen zum Programm auch unter https://de.neidig.org/saeger-und-rammler-und-andere-begegnungen-mit-der-maennerwelt

 

BIOGRAFISCHES

Désirée Nick, Schauspielerin, Entertainerin, Diseuse und Autorin, wurde 1956 in Berlin geboren. Nach dem frühzeitigen Ende ihrer Tanzlaufbahn absolvierte sie ein Theologiestudium und schloss später in London ihre Ausbildung als Schauspielerin ab. Nach ihrer Rückkehr in den 90er Jahren avancierte sie mit ihren progressiven Personality-Shows zum Kultstar der jungen Hauptstadtszene. Sie überzeugt mit klassischen und ernsten Rollen ebenso wie im komödiantischen Fach und wurde zu einem Markenzeichen ganz eigenen Stils. 2004 holt sie die Krone als Dschungelkönigin (RTL) und erobert flächendeckend ein Millionenpublikum, welches sie fortan auch als Bestseller-Autorin beglückt.

 
Karten sind erhältlich auf dem Fuchsturm unter 03641-360606, in der Tourist-Information Jena und eventim.de.
 
*** Weihnachtsspecial ***
Ab 6 Personen inkl. Abendessen am Veranstaltungsabend gibt es einen Rabatt auf die Eintrittskarten im Dezember.
 
 
Foto: Robert Recker

Zurück